Jugendfeuerwehr vorne dabei

Am Vatertag, den 17.05.2012, nahm unsere Jugendwehr am „22. Spiel ohne Grenzen über Grenzen“ oder auch besser bekannt als „Dreiländertreffen“ teil. Alljährlich kämpfen dabei zahlreiche Jugendwehren aus den Ländern Bayern, Baden-Württemberg und Hessen um den heiß ersehnten Pokal. Ausrichter der Spiele war diesmal die FF Lützelbach/Breitenbrunn in Hessen.

Nachdem dem Durchlaufen einiger Geschicklichkeitsparcours und weiteren lustigen Spielen konnten wir unter den 52 teilnehmenden Mannschaften den 5.Platz für uns ausmachen.

Aktion „Saubere Flur“

Wie viele andere Jugendgruppen im Landkreis Miltenberg, beteiligte sich auch unsere Jugendwehr an der Aktion „Saubere Flur“. Bei strahlendem Sonnenschein strömten 14 junge Helfer mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet aus, um achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. So wurden unter anderem die Verbindungsstraßen Richelbach-Umpfenbach und Umpfenbach-Ebenheid sowie die Parkplätze an der Steige abgefahren.
Nach getaner Arbeit und Ablieferung der Müllsäcke auf der Deponie in Guggenberg, stärkten wir uns noch mit den Spenden von „Getränke Gehrig“ und der „Metzgerei Ulrich“ im Richelbacher Gerätehaus.

Verbindungsstraße Umpfenbach-Ebenheid
Die Helfer

Wissenstest 2011

Unter dem Motto „Unfallverhütungsvorschriften/Persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung“ fand der alljährige Wissenstest der Jugendfeuerwehr am Mittwoch, den 09.11.2011, im Feuerwehrhaus Bürgstadt statt. Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter absolvierten über 50 Jugendliche aus Bürgstadt, Eichenbühl, Neunkirchen und Umpfenbach einen theoretischen und einen praktischen Teil zum Thema. Nach Auswertung der Ergebnisse konnte Kreisjugendwart, und neuerdings auch Bezirksjugendwart, Wolfgang Schmitt allen angetretenen Jugendlichen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Dreiländertreffen in Buchen

Traditionell nahm unsere Jugendwehr auch heuer wieder am Dreiländertreffen der Länder Baden-Württemberg, Hessen und Bayern teil. Ausrichter der Spiele war dieses Jahr die Feuerwehr Buchen. Insgesamt mussten die Jugendlichen neun Aufgaben bewältigen, darunter zum Beispiel der Wassertransport mit einer Plane, Wasserflipper und Bürotennis. Für besonders lustige Momente sorgte ein Spiel, bei dem mittels Creme auf der Nase, Wattebällchen an den Nächsten weitergegeben werden musste. Bei 46 teilnehmenden Jugendfeuerwehren schaffte es unser Nachwuchs auf Platz 18. Erster wurde die Jugendwehr aus Langenelz, gefolgt von Kirchzell und Eichenbühl/Heppdiel.

Aufstellen zum Wattebällchentransport
Hier müssen Karten in einen Eimer geworfen werden

Jugendfeuerwehr legt Wissenstest ab

Gemeinsam mit den Jugendgruppen aus Neunkirchen, Eichenbühl, Riedern, Bürgstadt und Schneeberg legte auch unser Nachwuchs am Mittwoch, den 10.11.2010, den alljährlichen Wissenstest ab.
Nach einer schriftlichen Prüfung zum Thema „Brennen und Löschen“ im Gerätehaus Bürgstadt konnte Kreisjugendwart Wolfgang Schmitt allen 70 Prüflingen die jeweils nächsthöhere Stufe des Abzeichens überreichen.

Von den insgesamt elf Umpfenbacher Jugendlichen schafften somit zwei das Abzeichen in Gold, zwei in Silber und sieben in Bronze.
Zur Belohnung gab es im Anschluss noch einen Besuch in einem nahegelegenen Fast-Food-Restaurant.

Jugendgruppe besteht Leistungsprüfung

Am Samstag, den 08.05.2010, traten 7 Mitglieder unserer Jugendwehr zur Bayerischen Jugendleistungsprüfung auf dem Schulparkplatz in Eichenbühl an.
Unter den wachsamen Augen von KBI Hauke Muders, Kreisjugendwart Wolfgang Schmitt, KBM Hans-Peter Weimer und Holger Neef mussten 5 Einzel- und 5 Gruppenübungen sowie die Beantwortung von Testfragen gemeistert werden. Zu den Übungen gehörten unter anderem das Anlegen eines Brustbundes, das Befestigen einer Fangleine und das Zusammenkuppeln einer 90m langen C-Leitung.
Am Ende konnten die Schiedsrichter allen 15 Teilnehmern aus Eichenbühl, Heppdiel, Riedern, Richelbach und Umpfenbach zum Bestehen der Prüfung gratulieren.
Die erfolgreichen Jugendlichen unserer Wehr waren: Christoph Klein, Dominik Hofer, Sebastian Zöller, Benedikt Haas, Oliver Schlegel, Kevin Ruff und Lukas Flicker
Die Feuerwehr Umpfenbach gratuliert den Prüflingen zu ihrem Erfolg und hofft auf ein ebenso gutes Ergebnis bei der Deutschen Jugendleistungsspange im nächsten Jahr.

Vornahme eines C-Rohres
Die Prflingen mit ihren Ausbildern

Jugend zu Besuch der FF Großheubach

Im Rahmen der Berufsfeuerwehrtage der Jugendfeuerwehr Großheubach hatte unsere Jugend die Möglichkeit eine Bootsfahrt auf dem Main zu unternehmen.
Insgesamt waren wir 10 Personen, die auf zwei Boote aufgeteilt wurden. Nach einer spaßigen Stunde auf dem Main nahmen wir sodann das Gerätehaus der Großheubacher Wehr in Augenschein. Der Rüstwagen mit allsamt seiner Beladung wurde uns erklärt, den Spreizer und die Schere, sowie die Vakuummatratze konnten wir selbst einmal ausprobieren. Weiter führte uns der Weg zum ELW (Einsatzleitwagen) des Landkreises Miltenberg, mit seinem technischen Equipment zur Einsatzleitung. Beladen war dieses Fahrzeug auch mit einer Wärmebildkamera, die wir ausgiebig testeten. Als nächstes war dann das LF 16/12 an der Reihe, welches uns von den Jugendfeuerwehrlern erklärt wurde. Eigentlich war nur geplant Boot zu fahren, aber nachdem für uns etwas zu Essen schon eingeplant war, wurde aus dem Ganzen eine größere Sache. So besichtigten wir nach dem Verzehr die diversen Abrollbehälter und letztendlich stand die neue Drehleiter auf dem Plan. Also wurde sie aufgebaut und wir konnten in Dreiergruppen auf ca. 18 Meter den Ausblick über Großheubach wahrnehmen. Unser Jugendwart bedankte sich dann bei allen die zu diesem schönen Abend beigetragen haben.

DIGITAL CAM Manfred übt mit schwerem Gerät ERA
Kleine Bootstour über den Main
1 2