Bundesweiter Warntag

Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

Weitere Informationen finden Sie unter warnung-der-bevoelkerung.de

Sechs neue Einsatzkräfte für die FF Umpfenbach

Frauenanteil in der Wehr erhöht sich auf 18%

Am Samstag, den 18.07.2020 legten nach über 120 Stunden Ausbildung, darunter ein Erste-Hilfe- und ein Sprechfunk-Lehrgang, fünf Kameradinnen und ein Kamerad die Zwischenprüfung der Modularen Trupp Ausbildung (MTA) mit Erfolg ab.

Die bestandene Prüfung berechtigt nun zur Teilnahme am Übungs- und Einsatzdienst. In frühestens zwei Jahren kann dann die Abschlussprüfung abgelegt werden.

Besonders erwähnenswert sind zwei unserer Absolventen, welche als Quereinsteiger ohne größere Vorkenntnisse durch Jugendfeuerwehr o.ä. die Prüfung gemeistert haben.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und herzlich willkommen bei der „Aktiven Wehr“!

Anke Bodenmüller, Anna-Lena Bischof, Melissa Hofer, Laura Czermak, Jennifer Umscheid und Leo Lindner (v. l.)

Einsatznummer: 05/20

DatumSonntag, den 19.04.2020
Uhrzeit08:15 Uhr
AlarmierungSirene (über Druckknopfmelder)
EinsatzartB1 – Brand im Freien
EinsatzortUmpfenbach, Schloßstraße
Mannschaftsstärke33 FW-Dienstleistende (nur Umpfenbach)
Weitere KräfteFF Neunkirchen, FF Richelbach
BerichtAm Sonntagmorgen kam es durch Selbstentzündung zum Brand eines größeren Misthaufens.
Um das Übergreifen auf angrenzende Gebäude und die ohnehin schon äußerst trockene Vegetation zu verhindern, wurden mehrere C-Rohre, teils unter Atemschutz, eingesetzt.
Mit Hilfe eines Teleskopradladers konnte das Brandgut auseinander gezogen und schließlich endgültig abgelöscht werden.
BilderKeine Bilder vorhanden

Einsatznummer: 04/20

DatumMontag, den 10.02.2020
Uhrzeit07:39 Uhr
AlarmierungSirene, Funkmeldeempfänger, SMS
EinsatzartTHL – Baum auf Fahrbahn
EinsatzortSt 507, Umpfenbach – Neunkirchen
Mannschaftsstärke9 Feuerwehrdienstleistende
Weitere Kräftekeine
BerichtDie letzten Kameraden waren noch nicht lange zu Hause, da rief uns die Sirene erneut auf die Staatsstraße 507.
Nach kurzer Suche der Einsatzstelle fanden wir den Mitteiler im eigentlich schon durch die Straßenmeisterei gesperrten Straßenabschnitt. Da somit keine Gefahr mehr von dem Baum ausging, beließen wir es bei einer Kontrolle der Beschilderung und rückten wieder ein.
BilderKeine Bilder vorhanden

Einsatznummer: 03/20

DatumMontag, den 10.02.2020
Uhrzeit04:30 Uhr
AlarmierungSonstige
EinsatzartTHL – Dachziegel drohen abzustürzen
EinsatzortSchwarze Gasse, Umpfenbach
Mannschaftsstärke5 Feuerwehrdienstleistende
Weitere Kräftekeine
BerichtNoch während des laufenden Einsatzes auf der Staatsstraße wurden wir über herabfallende Dachziegel von einer Scheune in der Schwarzen Gasse informiert.
Auch hier sicherten wir die Gefahrenstelle durch den Aufbau einer Straßensperre und informierten den gemeindlichen Bauhof, welcher später die Beschilderung übernahm.
BilderKeine Bilder vorhanden

Einsatznummer: 02/20

DatumMontag, den 10.02.2020
Uhrzeit03:26 Uhr
AlarmierungSirene, Funkmeldeempfänger, SMS
EinsatzartTHL – Baum auf Fahrbahn
EinsatzortSt 507, Umpfenbach – Neunkirchen
Mannschaftsstärke23 Feuerwehrdienstleistende
Weitere KräfteStraßenmeisterei
BerichtWährend eines größeren Sturmes wurden wir auf die Staatsstraße 507 zu einem umgestürzten Baum gerufen. Da sich der Baum mitten in einem Waldstück befand und der Wind sich noch nicht beruhigt hatte, wäre ein Beseitigen des Baumes zu gefährlich gewesen.
Wir sperrten daraufhin die Staatsstraße ab der Abzweigung Umpfenbach bis Abzweigung Ebenheid und leiteten den Verkehr um.
Nachdem die Straßenmeisterei die Streckensperrung beschildert hatte, konnten wir wieder einrücken.
BilderKeine Bilder vorhanden

Einsatznummer: 01/20

DatumDonnerstag, den 30.01.2020
Uhrzeit07:17 Uhr
AlarmierungSirene, Funkmeldeempfänger, SMS
EinsatzartTHL – Auslaufende Kraftstoffe
EinsatzortNeunkirchener Weg
Mannschaftsstärke5 FW-Dienstleistende
Weitere KräftePolizei, Abschleppunternehmen
BerichtAuf Anforderung der Polizei wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf den Neunkirchener Weg alarmiert. An der Abzweigung zum Schredderplatz kollidierte ein Fahrzeug mit einem Baum. Wir banden die auslaufenden Betriebsstoffe und sicherten das Fahrzeug bis zum Eintreffen eines Abschleppunternehmens.
BilderKeine Bilder vorhanden

Neuer Atemschutzgeräteträger für die Wehr

Seit Samstag, den 25.01.2020, kann die Feuerwehr Umpfenbach auf einen neuen Atemschutzgeräteträger zurückgreifen. Nach drei Wochen Lehrgang im Industriecenter Obernburg legte unser Kamerad Fabian Ditter zusammen mit acht weiteren Teilnehmern aus dem Landkreis Miltenberg die entsprechende Prüfung mit Erfolg ab.

Um das erlernte Wissen gleich in der Praxis anzuwenden, durften die erfolgreichen Prüflingsteilnehmer direkt im Anschluss an einem Durchgang im holzbefeuerten Brandübungscontainer teilnehmen. Bei Temperaturen im Container von ungefähr 600-800 °C konnten Brandverlauf, Rauchbilder sowie Rauchgasdurchzündungen noch einmal realitätsnah beübt werden.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!


1 2 3 8